Soziales Engagement
Als Unternehmensfamilie sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und helfen regelmäßig Menschen in besonders schwierigen Situationen mit einem positiven Beitrag, fördern unseren Nachwuchs und unterstützen gezielt weltweite Hilfsorganisationen.

Felder Group spendet 18.000 Euro für die Kinder-Krebs-Hilfe Tirol

19.01.2021

2020 war ein sehr herausforderndes Jahr. Die massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die vielen privaten und gesellschaftlichen Entbehrungen und ein völlig veränderter Arbeitsalltag. Mit Kurzarbeit, Lockdown und Co. hat sich vieles verändert und vieles wird sich noch ändern, aber eines war und ist immer gleichgeblieben: Unsere Spendenbereitschaft. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit sammelt unsere Belegschaft für einen guten Zweck. Der gespendete Betrag wird dann von der Geschäftsleitung verdoppelt und aufgerundet. So konnte ein Scheck über 18.000 Euro an Ursula Mattersberger, Obfrau der Kinder-Krebs-Hilfe Tirol, überreicht werden. Durch schnelle und unbürokratische Soforthilfe, Spendenaktionen, Maschinenspenden oder Ausbildungsprojekte konnten allein in den vergangenen 10 Jahren über 130.000 Euro an Soziale Einrichtungen in Tirol gespendet werden. Bild: Karl Binder und Tamara Felder (li. und re.) übergeben im Namen der Felder Group den Scheck an die Obfrau der Kinder-Krebs-Hilfe Tirol Ursula Mattersberger (Mitte).

EuroSkills 2020 – We are part of it

10.02.2020

Das „Skills-Jahr“ 2020 hat begonnen – Schon seit Jahren nehmen unsere jungen Talente sehr erfolgreich an der alle zwei Jahre stattfindenden europäischen Meisterschaft der Berufe teil und müssen dafür dieses Jahr nicht einmal weit reisen: Die EuroSkills 2020 finden von 16. bis 20. September in Graz statt und machen Österreich somit erstmals zum Austragungsort des Megaevents. Rund 600 junge Fachkräfte treten wieder in etwa 45 Berufen gegeneinander an und kämpfen um den Europameistertitel. Zur Heimmeisterschaft freut es uns besonders, als Bronze-Sponsor erneut die Skills "Bau- und Möbeltischler" mit Holzbearbeitungsmaschinen von österreichischer Spitzenqualität unterstützen zu dürfen. Die Vorbereitungen für das Event laufen bereits auf Hochtouren. Wir freuen uns schon jetzt auf das Heimspiel und sind gespannt auf die Höchstleistungen der jungen Berufstalente!

16.400 Euro bei der Weihnachts-Spendensammlung 2019

13.12.2019

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit sammelt die Belegschaft der Felder Group für einen guten Zweck. Rund 8.200 Euro, ein neuer Rekordbetrag, wurde heuer von den Mitarbeiter:innen aufgebracht und von der Geschäftsleitung noch auf 16.400 Euro verdoppelt. Karl Binder und Martin Rainer von der Felder Group konnten so im Rahmen der jährlichen Weihnachtsfeier einen Scheck über 12.600 Euro an Brigitte Schieferer, Vorsitzende von „Rettet das Kind Tirol“, überreichen. Weitere 5.262 Euro wurden an die Familie eines tödlich verunglückten Mitarbeiters gespendet. Schnelle und unbürokratische Soforthilfe, Patenschaften, Lernunterstützung und Weihnachtshilfe für ein glückliches Kinderlachen in schweren Zeiten - das ermöglicht Rettet das Kind Tirol seit 50 Jahren. „Diese Spende ist wirklich außergewöhnlich, wir danken den Felder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Familie Felder für diese großartige Unterstützung. Ich freue mich schon darauf zu berichten, was mit dieser Spende ermöglicht wurde“ zeigte sich Frau Schieferer dankbar für die große Spendenbereitschaft. Bild: Karl Binder und Martin Rainer (li. und re.) übergeben im Namen der Felder Group den Scheck an Brigitte Schieferer von Rettet das Kind Tirol (Mitte).

Timion stellt auf Felder Maschinen Therapiemittel für südafrikanische Kinder her

12.12.2019

Timion NPC ist eine christlich-humanitäre Hilfsorganisation in Südafrika, die sich der Unterstützung und Förderung sozial ausgegrenzter und behinderter Kinder sowie deren Familien verschrieben hat. In den letzten Jahren konnten über 1500 Kinder in Ferien- und Therapiecamps betreut und mehr als 4000 orthopädische Hilfsmittel aus eigener Produktion gratis abgegeben werden. Die Herstellung dieser Therapiestühle, Rollatoren, Gehhilfen, Therapiebänke und vielem mehr übernehmen freiwillige Mitarbeiter:innen der Organisation in einer kleinen Werkstatt in Jefferys Bay am indischen Ozean. Die Felder Group hat diese Werkstatt mit einer Anzahl von hochwertigen Werkzeugen sowie einer Felder Bandsäge ausgestattet. „Diese Maschinen sind für uns ein wahrer Segen. Alle Werkstatt-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter, vom Zivildienst-Schreiner aus der Schweiz über junge und alte Volontäre bis zu angelernten lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, genießen die Arbeiten mit den Felder Maschinen“ freut sich Daniel Meyer, Direktor von Timion NPC gemeinsam mit seinem Team. „Die Qualität in der Werkstatt konnte durch die hochwertigen Maschinen von Felder verbessert werden. Immer wieder staunen wir, wie vielseitig speziell die Felder Kombinationsmaschine eingesetzt wird. Auch die Bandsäge benützen wir für herkömmliche Holzschnitte und zur Herstellung von Holzverbindung aber auch um zum Beispiel den Schaumstoff für unsere Hilfsmittelpolsterungen zuzuschneiden. Und die zur Verfügung gestellten Lehr- und Fachkundebücher stellen eine große Bereicherung im Training der lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dar“ berichtet Alfred Ramseyer, einer von vielen langjährigen Volontären.

Eine profit H200 CNC-Bearbeitungsmaschine und ganz viel Know-How für die School of Industrial Training and Education in Myanmar

06.12.2019

Myanmar, ein einst reiches und fortschrittliches Land, wurde durch Kolonial- und Militärregimes in den letzten Jahrzehnten stark in seiner wirtschaftlichen Entwicklung gebremst. Seit den freien Präsidentschaftswahlen im Jahr 2011 öffnet sich Myanmar aber wieder und kann durch reges Wirtschaftswachstum und drastische Inflationssenkungen der Bevölkerung wieder mehr Sicherheit und Stabilität bieten. Die „School of Industrial Training and Education“ (kurz: SITE) in Rangun setzt sich gezielt für die Ausbildung der Menschen in Myanmar ein. Mit verschiedensten Kursen und Bildungsprogrammen in den unterschiedlichsten Bereichen trägt sie einen erheblichen Anteil an der Entwicklung des ganzen Landes. Um auch Kurse für die Holzbearbeitung anbieten zu können, nutzt die Schule ein Format4 CNC-Bearbeitungszentrum. Die profit H200 ist der Allrounder unserer CNC-Bearbeitungszentren. Sie überzeugt mit einem kleinen Aufstellmaß und einem geringeren Investitionsvolumen und verfügt dennoch über alle Standardfunktionen, die auch größere Maschinen mitbringen. Ziel des Engagements ist es, das notwendige Know-How zur Verfügung zu stellen, sodass die Schüler:innen in Myanmar durch die richtige Bedienung der profit H200 Werkstücke mit höchster Präzision herstellen können. Wir organisierten dazu gemeinsam mit der HTL Imst einen zweimonatigen Tischlerkurs für zwei Lehrerinnen aus Myanmar. Seit Oktober 2019 sind die beiden nun in Imst und lernen das Handwerk kennen – mit viel Spaß und spannenden Insights zur Maschine sowie verschiedensten Materialien. Ein spannendes gemeinsames Projekt sowohl für die zukünftigen CNC-Trainerinnen als auch für die Schüler:innen und Lehrer:innen der HTL Imst. Im November kündigte sich dann hoher Besuch aus Myanmar an: Der CEO der SITE Dr. Win Zaw Aung wollte sich persönlich einen Eindruck der Ausbildung machen und wurde auch sofort mit Maschine und Material vertraut gemacht. Im Dezember 2019 reisen die beiden Lehrerinnen wieder nach Myanmar und können dort ihr neu gewonnenes Know-How an die Auszubildenden weitergeben. „Mir ist es ein persönliches Anliegen, die Holzbearbeitung in Südostasien populärer und attraktiver zu machen. Mit dem Verkauf der Maschinen ist unsere Arbeit noch nicht getan, es geht auch um die Ausbildung der dortigen Bevölkerung. Ich würde mir mehr solche Projekte, wie dieses in Myanmar wünschen“, so Simon Spöttl, Regionalleiter der Felder Group für Südost-Asien.

Eine perfekt ausgerüstete Lehrwerkstatt für die Brother Konrad Technical School in Uganda

01.11.2019

Die Brother Konrad Technical School ist eine als Internat geführte Berufsschule in Lira, Uganda. Sie hat sich dem Ziel verschrieben, jungen Menschen mit einer hochwertigen technischen Ausbildung gute Chancen am Arbeitsmarkt und damit eine sichere Zukunft zu ermöglichen. Das Schulprogramm umfasst dabei einerseits eine Lehrlingsausbildung und andererseits auch die Möglichkeit, mit einer technischen Matura abzuschließen. Gelernt werden kann beispielsweise Maurer:in, Schneider:in, Maschinenbautechniker:in, Tischler:in oder Elektrotechniker:in. Die HTL Braunau kooperiert seit 2013 mit der Brother Konrad School und unterstützt tatkräftig bei der Verbesserung des Ausbildungsprogramms für die etwa 150 Schüler:innen. Dazu werden unterschiedlichste Projekte verwirklicht, wie etwa die Anbindung an das öffentliche Stromnetz, Schulungen für die Lehrenden, die Ausarbeitung von neuem Unterrichtsmaterial und das Bereitstellen von neuem, modernerem Werkzeug. Zu einer guten Ausbildung gehört natürlich auch eine gut ausgestatte Lehrwerkstätte. Die Felder Group hat dafür sieben hochwertige Maschinen zum Sägen, Fräsen, Hobeln und Bohren zur Verfügung gestellt. Mit diesen neuen Maschinen und dem entsprechenden Know How dazu sind die jungen Tischler:innen der Brother Konrad School bestens für die Zukunft gerüstet.